1.Mannschaft

ENDE DER HINRUND

2.Mannschaft

ENDE DER HINRUND

Alte Herren

ENDE DER HINRUND

 

Saison 1959


1. Kreisklasse Karl-Marx-Stadt/Land

Spielberichte

08.03.1959

BSG Fortschritt Wittgensdorf - BSG Einheit Neukirchen

 

15.03.1959

BSG Motor Grüna - BSG Fortschritt Wittgensdorf 3:3                                                              Reserve: 0:1

Tore: 0:1 Karbe (25.); 1:1 (28.); 1:2 Schubert (35.); 2:2; 2:3 Karbe (82.); 3:3 (88.)

Trotz eines überlegenen Eckenverhältnisess von 22:2 gelang es den einheimischen Stürmern nicht, diese Überlegenheit in die entsprechenden Torerfolge umzumünzen. Karbe brachte in der 25. Spielminute die Gäste mit 1:0 in Führung. Bereits 3 Minuten später egalisierte der agile Grünaer Müller zum1:1. Doch abermals führten die Gäste durch Schubert in der 35. Minute. Vielumjubelt wurde das Ausgleichstor in der 2. Halbzeit von Müller, das er im Anschluss an einen Eckball mit schönem Kopfstoß erzielte. Überraschend kamen die Gäste in der 82. Minute durch Karbe zur nochmaligen 2:3-Führung. 2 Minuten vor Spielende gelang es Grüna, durch Kopfstoß den Endstand herzustellen.

 

22.03.1959

BSG Fortschritt Wittgensdorf - BSG Fortschritt Burkhardtsdorf 1:2

 

19.04.1959

BSG Fortschritt Hartmannsdorf - BSG Fortschritt Wittgensdorf 1:1                                      Reserve: 3:3

Unter der sehr guten Leitung des Sportfreundes Nagel (Klaffenbach), rollte in Hartmannsdorf ein Spiel ab, das gleichzeitig als Punkt- und Pokalspiel gewertet wurde. Bis zum Ende der regulären Spielzeit änderte sich am 1:1-Ergebnis nichts, so dass es zu einer Punkteteilung kam. Als Pokalspiel aber mussten beide Mannschaften zur Verlängerung antreten. Wittgensdorf verlor bereits in der 67. Minute den Halbrechten Schubert durch Herausstellung wegen Nachschlagens ohne Ball. Hartmannsdorf nutzte in der Verlängerung diese Chance und siegte verdient nach 120 Spielminuten mit 4:3.

 

07.05.1959

BSG Fortschritt Wittgensdorf - BSG Einheit Claußnitz 0:0                                                      Reserve: 2:2

In Wittgensdorf gab es zwischen der Fortschritt-Mannschaft und Einheit Claußnitz eine Punkteteilung. Nach abwechslungsreichem Spielverlauf trennten sich beide Mannschaften 0:0.

 

09.08.1959

BSG Fortschritt Wittgensdorf - TuS Pleißa

 

29.08.1959

BSG Fortschritt Wittgensdorf - BSG Fortschritt Hartmannsdorf 4:1                                      Reserve: 3:1

Die in letzter Zeit wieder etwas außer Tritt gekommenen Hartmannsdorfer hatten in Wittgensdorf nicht all zu viel zu bestellen. Die Einheimischen gingen sehr konzentriert ins Spiel und sparten auch nicht mit herzhaften Torschüssen.

 

07.09.1959

BSG Fortschritt Wittgensdorf - BSG Traktor Mittelbach 3:3                                                     Reserve: 6:1

Nach Beendigung des Spieles legte Wittgensdorf beim Unparteiischen Protest ein. In der Schlussminute spielten sich im Mittelbacher Strafraum unliebsame Szenen ab, die den Schiedsrichter veranlassten, einen Mittelbacher Spieler des Feldes zu verweisen. Die Fortschritt-Elf erwartete den fälligen 11-m Ball. Da aber der Neutrale anderer Meinung war als die Spieler, setzte er das Spiel mit Niederwurf fort, was den Platzbesitzer zum Protest veranlasste. Das Spiel verlief sehr interessant und war ausgeglichen.

 

13.09.1959

BSG Einheit Claußnitz - BSG Fortschritt Wittgensdorf 0:6                                                      Reserve: 3:4

Jede sich bietende Torgelegenheit nützten die Gäste und erzielten diesen hohen Sieg. 2 Handelfmeter schossen die Claußnitzer neben das Tor. Sie waren auch nicht imstande, eine sich bietende Torchance zu nutzen. Es gelang einfach nichts. Das Ergebnis spiegelt nicht den wahren Verlauf des Spieles wider.

 

20.09.1959

BSG Fortschritt Wittgensdorf - BSG Einheit Kändler

 

27.09.1959

SG Dittersdorf - BSG Fortschritt Wittgensdorf 3:3                                                                    Reserve: 0:5

Die Gäste waren in ihrer Spielanlage etwas besser als die Einheimischen. Den möglichen Sieg vergaben die Dittersdorfer, indem sie einen Elfmeter nicht verwandeln konnten.

 

04.11.1959

BSG Fortschritt Wittgensdorf - BSG Fortschritt Limbach II 2:3

Der Platzbesitzer lieferte eine ausgesprochen schwache Partie ab und musste das mit einem Doppelpunktverlust bezahlen. Die Limbacher waren glücklicher Sieger, obwohl sie auch keine Bäume heraus rissen. 

Abschlußtabelle 1.Kreisklasse

Platz Mannschaft Sp. Torverh. Differenz Punkte
1. BSG Fortschritt Burkhardtsdorf 20 64:20 +44 36:04
2. BSG Motor Grüna 20 53:17 +36 32:08
3. BSG Einheit Neukirchen 20 69:33 +36 26:14
4. BSG Fortschritt Wittgensdorf 20 59:30 +29 26:14
5. BSG Fortschritt Hartmannsdorf 20 53:56 -3 21:19
6. BSG Traktor Mittelbach 20 48:55 -7 18:22
7. BSG Fortschritt Limbach II 20 39:50 -11 15:25
8. BSG Einheit Claußnitz 20 41:63 -22 15:25
9. SG Dittersdorf (N) 20 32:58 -26 11:29
10. BSG Einheit Kändler 20 29:75 -46 10:30
11. TuS Pleißa (N) 20 33:63 -30 08:32

Kreispokal

19.04.1959 (Dieses Punktspiel galt gleichzeitig auch als Pokalspiel)

BSG Fortschritt Hartmannsdorf - BSG Fortschritt Wittgensdorf 4:3 n.V.

Unter der sehr guten Leitung des Sportfreundes Nagel (Klaffenbach), rollte in Hartmannsdorf ein Spiel ab, das gleichzeitig als Punkt- und Pokalspiel gewertet wurde. Bis zum Ende der regulären Spielzeit änderte sich am 1:1-Ergebnis nichts, so dass es zu einer Punkteteilung kam. Als Pokalspiel aber mussten beide Mannschaften zur Verlängerung antreten. Wittgensdorf verlor brereits in der 67. Minute den Halbrechten Schubert durch Herausstellung wegen Nachschlagens ohne Ball. Hartmannsdorf nutzte in der Verlängerung diese Chance und siegte verdient nach 120 Spielminuten mit 4:3.

Freundschaftsspiele

11.10.1959

BSG Fortschritt Wittgensdorf - BSG Traktor Ankershagen 6:0                                               Reserve: 6:0

Die Gäste aus Mecklenburg spielen in der 1. Kreisklasse, die aber spielerisch bei weitem nicht so stark ist als bei uns. Beim Gastgeber lief das Spiel wie am Schnürchen. Allerdings ließ es der Gegner auch zu. Die Fortschritt-Elf war dauernd überlegen und erzielte diesen hohen Sieg, ohne sich zu verausgaben.

 

05.12.1959

BSG Fortschritt Wittgensdorf - SC Wismut Karl-Marx-Stadt II 0:3

Bereits am Sonnabend war die starke Erstligareserve des SC Wismut in Wittgensdorf zu Gast. Über 400 Zuschauer hatten Freude an dem guten Spiel. Die Clubmannschaft trat in stärkster Besetzung an. Glaser, Bauer und Viertel verrieten in diesem Spiel ihre alte Klasse, und Eberlein und Mohr bewiesen, dass sie noch zum Stamm der Oberligaelf gehören. durch routinierte Spielzüge, kluges Stellungsspiel und gekonntes Abspiel siegte die Mannschaft verdient, ohne sich zu verausgaben. Ein Gesamtlob verdient die Fortschritt-Mannschaft, die durch Kampfgeist das Spiel stets offen hielt.

 

06.12.1959

BSG Fortschritt Wittgensdorf - BSG Fortschritt Lunzenau 5:2                                                Reserve: 2:1

Bereits einen Tag nach dem schweren Spiel gegen die Reserve des SC Wismut trat Fortschritt gegen die Gäste aus dem Kreis Rochlitz an. Erstaunlich war die gute Kondition, die die Einheimischen besaßen. In einem wider Erwarten flotten Spiel beherrschten sie ihren Gegner nach belieben.  

Quelle: Freie Presse; FSV Taura