1.Mannschaft

ENDE DER HINRUND

2.Mannschaft

ENDE DER HINRUND

Alte Herren

ENDE DER HINRUND

 

Saison 1962/63


Bezirksklasse Karl-Marx-Stadt/Staffel 3

Spielberichte

26.08.1962

BSG Fortschritt Wittgensdorf - BSG Turbine Freiberg 1:1                                                      Reserve: 6:2

 

03.09.1962

BSG Motor Hainichen - BSG Fortschritt Wittgensdorf 3:1                                                       Reserve: 0:0

 

09.09.1962

BSG Fortschritt Wittgensdorf - BSG Motor "8.Mai" Karl-Marx-Stadt 4:2                                 Reserve: 1:3

Tore: 0:1; 0:2; 1:2 Karbe; 2:2 Wetzel; 3:2 Estel; 4:2 Wetzel

Zwei grundverschiedene Halbzeiten gab es in diesem Bezirksklassenspiel. Die Gäste verbuchten den 1. Spielabschnitt für sich und nutzten 2 Abwehrfehler von Fortschritt zur 2:0-Führung aus. Nach der Pause spielte der Platzbesitzer wie ausgewechselt und kam durch Karbe zum Anschlusstor. Wetzel erzielte den Ausgleich durch Verwandlung eines Handelfmeters. Kurz vor Schluss wurde die gute spielerische Leistung durch 2 herrliche Kopfballtore von Estel und Wetzel belohnt und damit aus dem 0:2-Rückstamd ein verdienter Sieg errungen.

 

16.09.1962

BSG Traktor Niederwiesa - BSG Fortschritt Wittgensdorf 3:7 (0:5)                                      Reserve: 5:2

Tore: Wetzel (6); Estel

In einem großartigen Spiel deklassierten die Wittgensdorfer die gut renommierten Niederwiesaer auf deren gefürchteten Platz. Fortschritt deckte alle Schwächen der Traktor-Hintermannschaft auf und traf schon bis zum Wechsel 5x ins Schwarze. Erst in der 2. Halbzeit kam der Platzbesitzer zu seinen Toren, von denen 2 aus Foulelfmetern resultierten. Fortschritt-Stürmer Wetzel war einmal mehr der Tausendsassa in diesem Spiel. Keiner der gegnerischen Abwehrspieler konnte ihn daran hindern, 6 Tore zu schießen. Den 7. Treffer erzielte Estel. Die Fortschritt-Elf verdient ein großes Gesamtlob.

 

30.09.1962

BSG Fortschritt Wittgensdorf - BSG Turbine Frankenberg 4:1                                              Reserve: 3:1

 

14.10.1962

BSG Traktor Großschirma - BSG Fortschritt Wittgensdorf 4:1                                               Reserve: 3:1

 

21.10.1962

BSG Fortschritt Wittgensdorf - BSG Motor Geringswalde 3:0                                                Reserve: 4:4

 

28.10.1962

BSG Aufbau Mitte Karl-Marx-Stadt - BSG Fortschritt Wittgensdorf 2:4  (0:3)                        Reserve: 1:3

Tore: 0:1 Wetzel; 0:2 Wetzel; 0:3 ET; 1:3; 2:3; 2:4 Wetzel

Das Spiel begann mit einem Foulelfmeter für Fortschritt, den Wetzel in der 2. Minute zum 0:1 verwandelte. Schon 4 Minuten später hieß es 0:2, abermals traf Wetzel. Die Entscheidung fiel in der 30. Minute durch ein Selbsttor, das das 0:3 ergab. Mit diesem sicheren Vorsprung für Fortschritt ging es in die Pause. Nach dem Wechsel versuchte Aufbau Mitte durch große Härte und unter Anwendung unsauberer Mittel den Rückstand zu verkürzen. Dem ausgezeichneten Schiedsrichter Drechsler ist es zu verdanken, das das Spiel nicht ausartete. Die Bezirksstädter kamen noch auf 2:3 heran, bevor Wetzel mit seinem 3. Tor das 2:4-Endergebnis herstellte.

 

04.11.1962

BSG Fortschritt Wittgensdorf - BSG Fortschritt Burgstädt 2:1                                                Reserve: 2:2

 

11.11.1962

BSG Aufbau Mulda - BSG Fortschritt Wittgensdorf 1:2                                                            Reserve: 1:2

 

18.11.1962

BSG Fortschritt Wittgensdorf - BSG Traktor Marbach 4:0                                                       Reserve: 4:2

Tore: Scharnow (2); Welker; Wetzel;

Dieses Spiel bewegte sich unter dem Bezirksklassedurchschnitt. Das lag daran, das der Tabellenvorletzte dem Spitzenreiter nicht abverlangte. So konnten die annähernd 500 Zuschauer nicht warm werden. Fortschritt musste gegen diesen schwachen Gegner viel mehr Tore schießen. Spielerisch wurde aber nur so viel geboten, das es langte. Wenn auch der Sieg klar und deutlich ausfiel, so werden nicht viele Zuschauer zufrieden nach Hause gegangen sein.

 

25.11.1962

BSG Einheit Flöha - BSG Fortschritt Wittgensdorf 3:2                                                             Reserve: 0:4

 

03.03.1963

BSG Fortschritt Wittgensdorf - SG Motor Hainichen 5:0                                                           

 

10.03.1963

BSG Turbine Freiberg - BSG Fortschritt Wittgensdorf 2:2

 

17.03.1963

BSG Motor "8.Mai" Karl-Marx-Stadt - BSG Fortschritt Wittgensdorf 4:1

 

24.03.1963

BSG Fortschritt Wittgensdorf - BSG Traktor Niederwiesa 2:2

 

31.03.1963

BSG Turbine Frankenberg - BSG Fortschritt Wittgensdorf 0:0                                              Reserve: 2:3

Mit einer etwas glücklichen Punkteteilung für Turbine endete dieses Bezirksklassenspiel. Der Gastgeber hatte in der 1. Halbzeit leichte Spielvorteile, brachte aber keine zählbaren Erfolge zustande. In der 2. Hälfte wechselte die Überlegenheit zu Fortschritt. Aber auch die Mannen um Wetzel erzielten keine Tore. Das Spiel stand im Zeichen starker Abwehrreihen, aus denen besonders Fortschritts Mittelverteidiger Steinert herausragte. Alle anderen Spieler gefielen aber nicht viel weniger.

 

07.04.1963

BSG Fortschritt Wittgensdorf - BSG Traktor Großschirma 2:1

 

21.04.1963

BSG Motor Geringswalde - BSG Fortschritt Wittgensdorf 1:1

 

28.04.1963

BSG Fortschritt Wittgensdorf - BSG Aufbau Mitte Karl-Marx-Stadt 6:1

 

05.05.1963

BSG Fortschritt Burgstädt - BSG Fortschritt Wittgensdorf 3:4 (0:3)                                       Reserve: 2:0

Tore: 0:1 Wetzel; 0:2 Wetzel; 0:3 Schneider; 1:3; 2:3; 2:4 Wetzel; 3:4

Im Rahmen einer Doppelveranstaltung im Friedrich-Marschner-Stadion in Burgstädt hatten sich über 2500 Zuschauer !!! eingefunden. In einem hochdramatischen Spielverlauf gehörte die 1. Halbzeit den Wittgensdorfern. Sie drückten das mit einer 3:0-Führung durch Tore von Wetzel (2) und Schneider aus. Nach der Pause kamen die Gastgeber zunächst auf 2:3 heran. Doch Wetzel schoss für die Gäste das 2:4, bevor ein 20-Meter Schuss eines Burgstädter Läufers das Endergebnis von 3:4 einbrachte.

Abschlußtabelle Bezirksklasse/Staffel 3

Platz Mannschaft Sp. Torverh. Differenz Punkte
1. BSG Motor "8.Mai" Karl-Marx-Stadt 26 68:28 +40 38:14
2. BSG Fortschritt Wittgensdorf (N) 26 73:43 +30 36:16
3. BSG Einheit Flöha (N) 26 74:46 +28 35:17
4. BSG Motor Hainichen 26 51:48 +3 32:20
5. BSG Traktor Niederwiesa 26 56:54 +2 29:23
6. BSG Motor Rochlitz 26 57:56 +1 29:23
7. BSG Turbine Frankenberg (N) 26 41:46 -5 28:24
8. BSG Fortschritt Burgstädt 26 47:51 -4 26:26
9. BSG Turbine Freiberg 26 54:63 -9 21:31
10. BSG Aufbau Mulda (N) 26 46:56 -10 21:31
11. BSG Aufbau Mitte Karl-Marx-Stadt 26 51:65 -14 19:33
12. BSG Traktor Großschirma 26 61:66 -5 17:35
 13. BSG Motor Geringswalde  26  38:59  -21  17:35 
 14. BSG Traktor Marbach  26  32:68  -36  16:36 

Freundschaftsspiele

20.01.1963

BSG Motor Markersdorf (Bezirksliga) - BSG Fortschritt Wittgensdorf 1:3 (0:2)                         Reserve: 4:1

Tore: 0:1; 0:2; 0:3; 1:3

In diesem freundschaftlichen Vergleich mit dem Ortsnachbar aus der höherklassigen Bezirksliga bestimmte die Fortschritt-Elf auf schneebedecktem Boden klar das Geschehen. Sie nutzte die Schwächen der Markersdorfer Hintermannschaft konsequent aus und agierte vor dem Tor der Gastgeber sehr zielstrebig. 

Quelle: Freie Presse; FSV Taura