1.Mannschaft

ENDE DER HINRUND

2.Mannschaft

ENDE DER HINRUND

Alte Herren

ENDE DER HINRUND

 

Saison 2009/2010


I.-Mannschaft: Kreisliga Mittweida

Spielberichte

1.Spieltag 09.08.2009

FC Wacker 90 Wittgensdorf - FSV Zettlitz 4:3 (1:1)

Tore: 1:0 S.Nönnig (27.); 1:1 (35.); 2:1 Richter (70.); 2:2 (73.); 2:3 Eigentor (75.);

        3:3 Endesfelder (77.); 4:3 S.Nönnig (88.)

Die Zuschauer erlebten eine spannende Schlussphase mit 5 Toren in den letzten 20 Minuten.

 

2. Spieltag 16.08.2009

Riechberger FC - FC Wacker 90 Wittgensdorf 1:6 (0:3)

Tore: 0:1 Stöckel (10.); 0:2 Endesfelder (26.); 0:3 Schlenz (38.); 0:4 S.Nönnig S.(60. FE);

        0:5 Eigentor (80.); 1:5 (85.); 1:6 Stöckel (92.)

Wittgensdorfer Torfestival in Riechberg !!!

Nur Penig und Wittgensdorf nach 2 Spieltagen mit weisser Weste. Einen nie gefährdeten Sieg erzielte die Wacker-Elf am Sonntag bei über 30 Grad in Riechberg. Nach anfänglichen Abstimmungsproblemen fand Wittgensdorf immer mehr ins Spiel. Auch Tore sollten nicht lang auf sich warten lassen. So stand es zur Pause bereits 0:3. In der 60. Minute verwandelte Sven Nönnig einen berechtigten Foulelfmeter zum 0:4. Danach ließ man es in Anbetracht der hohen Temperaturen etwas ruhiger angehen. Dennoch erzielte man noch die Tore 5 und 6. Der Ehrentreffer der Riechberger zum zwischenzeitlichen 1:5 fiel in der 85. Minute.

 

3. Spieltag 23.08.2009

FC Wacker 90 Wittgensdorf - SV Fortschritt Lunzenau 5:0 (4:0)

Tore: 1:0 Endesfelder (3.); 2:0 Endesfelder (10.); 3:0 Meier (18.); 4:0 Hoffmann (28.);

        5:0 S.Nönnig (84.)

Penig und Wittgensdorf im Gleichschritt vornweg !!!

 

4. Spieltag 30.08.2009

TV "Vater Jahn" Burgstädt - FC Wacker 90 Wittgensdorf 0:3 (0:1)

Tore: 0:1 Hoffmann (40.); 0:2 Meier (58.); 0:3 Endesfelder (70.)

bes. Vorkommnis: In der 17. Minute verschiesst Dzialas (Burgstädt) einen Foulelfmeter.

Nach 4 absolvierten Spieltagen haben sich der TSV Penig und der FC Wacker 90 Wittgensdorf weiter von der übrigen Konkurrenz abgesetzt. Die Wacker-Elf wusste die Stärke des alten Rivalen, der lange Zeit in den Niederungen der 1. Kreisklasse verschwunden war, gut einzuschätzen. Den Tatendrang der Wittgensdorfer stoppten die Burgstädter anfangs nur mit teilweise groben Fouls. In der 17. Minute, als sich beide Mannschaften auf einen Abstoss vom Wittgensdorfer Tor eingestellt hatten, zeigte der schwache Schiedsrichter zur Überraschung aller auf den Strafstosspunkt. Die Burgstädter konnten dieses Geschenk aber nicht nutzen. Kurz vor der Halbzeitpause konnte Hoffmann die verdiente Führung der Gäste erzielen. Nach der Pause konnte Wittgensdorf mit 2 weiteren Toren einen jederzeit verdienten Sieg erzielen.

 

5. Spieltag 13.09.2009

FC Wacker 90 Wittgensdorf - SC Altmittweida 2:2

Spitzenreiter FC Wacker 90 Wittgensdorf mit Ausrutscher !!!

Der TSV Penig ist nun alleiniger Spitzenreiter, da der bisherige Spitzenreiter aus Wittgensdorf patzte. Auf eigenem Platz reichte es gegen die ohne Trainer angereisten Altmittweidaer nur zu einem 2:2.

 

6. Spieltag 20.09.2009

SV Germania Mittweida II - FC Wacker 90 Wittgensdorf 0:0

Der Tabellenzweite FC Wacker 90 Wittgensdorf bleibt zwar weiterhin ungeschlagen, doch bei der II.-Mannschaft von Germania Mittweida reichte es nur zu einem torlosen Unentschieden. Nach dem 2:2 in der Vorwoche gegen Altmittweida ist dies bereits die zweite Punkteteilung in Folge für den Titelkanditaten. Damit beträgt die Differenz auf Penig bereits 4 Zähler. Auf dem Mittweidaer Kunstrasenplatz entwickelte sich eine gutklassige Kreisligapartie, an der beide Teams ihren Anteil hatten. Lediglich die Treffer fehlten nach 90 Minuten. "Wir hatten kurz vor dem Seitenwechsel gute Einschussmöglichkeiten, während die Wittgensdorfer ihre Möglchkeiten gegen Ende der Begegnung vergaben. Es war letztendlich ein gerechter Spielausgang." meinte Gemania-Trainer Bernd Hoffmann.

 

7. Spieltag 27.09.2009

FC Wacker 90 Wittgensdorf - SV Marbach 3:2 (1:1)

Tore: 1:0 Endesfelder (25.); 1:1 (45.); 2:1 Hartenstein (48.); 2:2 (63.); 3:2 Endesfelder (75.)

Wacker Wittgensdorf hat nach 2 Unentschieden wieder einen Dreier eingefahren und bleibt Spitzenreiter Penig weiter dicht auf den Fersen.

 

8. Spieltag 11.10.2009

SV Union Milkau - FC Wacker 90 Wittgensdorf 1:2 (1:2)

Tore: 0:1 Endesfelder (11.); 1:1 (38.); 1:2 Meier (41.)

bes. Vorkommnis: In der 85. Minute gelb-rote Karte für Pfüller (Wittgensdorf)

Bereits nach der achten Punkterunde könnte sich in der höchsten Spielklasse des Kreises die Zahl der Meisterschaftsanwärter auf 2 Teams verringert haben. Der TSV Penig und der FC Wacker 90 Wittgensdorf haben ihre Auswärtsaufgaben erfolgreich gemeistert. Der Tabellenzweite Wittgensdorf musste jedoch noch bis zum Abpfiff um den Dreier bangen. Vorallem in der Schlussphase, als die Gäste nach der gelb-roten Karte für Michael Pfüller noch in Unterzahl spielen mussten.

 

9. Spieltag 13.12.2009 (verlegt)

FC Wacker 90 Wittgensdorf - ATV Pappendorf 4:3 (2:0)

Tore: 1:0 Kühn (3.); 2:0 Hartenstein (37.); 2:1 (48.); 3:1 Meier (75.); 3:2 (80.);

        4:2 Katzschner (85.); 4:3 (90.)

 

10. Spieltag 25.10.2009

TSV Dittersbach - FC Wacker 90 Wittgensdorf 0:2 (0:1)                       

Tore: 0:1 Endesfelder (32.); 0:2 Endesfelder (62.)

Verfolger Wittgensdorf mit Auswärtserfolg !!!

Das Führungsduo liess am 10. Spieltag nichts anbrennen und kam zu klaren Auswärtserfolgen. In der Torschützenliste führt nun Jonas Lindisch vom TSV Penig gemeinsam mit Thomas Endesfelder (beide 10 Treffer) vom FC Wacker 90 Wittgensdorf.

 

11. Spieltag 01.11.2009

FC Wacker 90 Wittgensdorf - SV Wacker Auerswalde 1:1 (1:1)                     

Tore: 0:1 (20.); 1:1 Hartenstein (30.)

Spitzenreiter Penig baute seine Führung durch das Unentschieden des Tabellenzweiten Wittgensdorf auf 4 Punkte aus.

 

12. Spieltag 05.04.2010 (verlegt)

TSV Penig – FC Wacker 90 Wittgensdorf 1:3 (1:1)

Tore: 0:1 Bandel (24.); 1:1 (45.); 1:2 Kühn (60.); 1:3 Stöckel (85.)

Aufstellung: Erhard - J.Nönnig - Hofmann, Wahl, Eglinski - Hartenstein (Meier), Pfüller,

                  Bandel, Stöckel - Endesfelder (Katzschner, Dutschmann), Kühn

Durch den 3:1-Erfolg der Wittgensdorfer beim Spitzenreiter Penig bleibt der Titelkampf weiter spannend. Nur einen Zähler Rückstand hat die Wacker-Elf auf den 1. Tabellenplatz und am 6. Juni findet in Wittgensdorf das Rückspiel statt. Doch bis dahin warten auf beide Vertretungen noch einige schwierige Aufgaben und die müssen zunächst auch noch erfolgreich gelöst werden.

 

13. Spieltag 15.11.2009

FC Wacker 90 Wittgensdorf - SV Barkas Frankenberg II 2:0 (0:0)

Tore: 1:0 Endesfelder (57.); 2:0 Endesfelder (81.)

Nach Beendigung der Hinrunde bleibt das Führungsduo Penig und Wittgensdorf weiter ohne Niederlage und hat sich auf Verfolger Zettlitz schon ein dickes Punktepolster geschaffen.

 

14. Spieltag 22.11.2009

FSV Zettlitz - FC Wacker 90 Wittgensdorf 2:3 (1:1)

Tore: 1:0 (3.); 1:1 Hoffmann (15.); 1:2 Hartenstein (52.); 2:2 (65.); 2:3 Kühn (67.)

bes. Vorkommnis: In der 88. Minute gelb-rote Karte für Bandel (Wittgensdorf)

Die Spannung im Kampf um die Meisterschaft hielt der FC Wacker 90 Wittgensdorf weiter offen. Beim Tabellendritten Zettlitz wurde am Ende knapp mit 3:2 gewonnen. Ein hart umkämpftes Spiel boten Zettlitz und Wittgensdorf. Nach der frühen Führung der Gastgeber (3.) konnten Peter Hoffmann in der 15. Minute und Marco Hartenstein in der 52. Minute das Ergebnis zu nächst drehen. Zettlitz steckte aber nie auf und konnte in der 65. Minute den Ausgleich erzielen. Als Wacker aber vom Anstoss weg durch Jens Kühn wieder in Führung gehen konnte, war die Gegenwehr der Zettlitzer gebrochen und Wittgensdorf konnte die 3 Punkte mit nach Hause nehmen.

 

15. Spieltag 07.03.2010

FC Wacker 90 Wittgensdorf - Riechberger FC 7:1 (3:1)

Tore: 1:0 J.Nönnig (19.); 2:0 Bandel (25.); 3:0 Endesfelder (31.); 3:1 (40.); 4:1

        S.Nönnig (55.,FE); 5:1 Endesfelder (65.); 6:1 Katzschner (79.); 7:1 Endesfelder (85.)

Nach langer Winterpause rollte am Sonntag endlich wieder der Ball. Dabei konnte das Führungsduo den Siegeszug gemeinsam fortsetzten.

 

16. Spieltag 21.03.2010

SV Fortschritt Lunzenau - FC Wacker 90 Wittgensdorf 1:2 (0:1)

Tore: 0:1 Eglinski (28.); 0:2 Endesfelder (65.); 1:2 (90.)

Aufstellung: Erhard - J.Nönnig - Hofmann, Wahl, Eglinski - Stöckel, Pfüller, S.Nönnig,

                  Schlenz - Meier (Dutschmann), Endesfelder

Das Fernduell zwischen Penig und Wittgensdorf im Kampf um die Meisterschale ging auch am 16. Spieltag in eine neue Runde. Beide Teams lösten ihre Auswärtsaufgaben und kehrten mit 3 Zählern nach Hause zurück. In 14 tagen trifft das Führungsduo in Penig im direkten Duell aufeinander und da wird sich zeigen, welche Mannschaft für den Rest der Saison die besseren Karten besitzt.

 

17. Spieltag 28.03.2010

FC Wacker 90 Wittgensdorf - TV "Vater Jahn" Burgstädt 4:2 (2:0)

Tore: 1:0 Endesfelder (9.); 2:0 Hartenstein (38.); 3:0 Katzschner (75.); 3:1 (81.);

        4:1 Schlenz (88.); 4:2 (89.)

Aufstellung: Erhard - Schlenz, Bandel (Pfüller), Hofmann, J.Nönnig, Endesfelder, Eglinski,

                  Stöckel, S.Nönnig, Kühn (Katzschner), Hartenstein

Mit diesem Sieg gegen den alten Rivalen aus Burgstädt belibt Wacker Wittgensdorf dem Tabellenführer aus Penig auf den Fersen. Die Gastgeber zeigten die größere Einsatzbereitschaft und auch eine spielerische hochwertigere Leistung. Die Gäste kamen mit dieser Spielweise überhaupt nicht klar und leisteten sich dadurch zahlreiche Fehlabspiele. Sie legten ihr Augenmerk auf die Abwehrarbeit. Bereits in der 9. Minute erzielte der Torjäger der Gastgeber Thomas Endesfelder die 1:0-Führung. Er liess bei seinem Tor die komplette Burgstädter Hintermannschaft schlecht aussehen. In der Folgezeit verhinderte der gutaufgelegte Keeper der Burgstädter einen grösseren Rückstand für seine Mannschaft mit 2 klasse Paraden. Bei einem 35m-Geschoss hatte er auch noch das Glück des Tüchtigen, denn der Ball prallte von der Lattenunterkante ins Spielfeld zurück. In der 38. Minute konnte aber auch er das 2:0 nicht mehr verhindern. Marco Hartenstein staubte aus Nahdsitanz ab. Kurz vor der Pause kamen die Gäste zu ihrer 1. Torchance, diese konnte auch mit einem Tor abgeschlossen werden, aber Schiedsrichter Kunzmann annullierte diesen Treffer wegen einer Abseitsstellung. Nach dem Seitenwechsel änderte sich am Spielverlauf nicht viel, Wittgensdorf dominierte das Spiel nach belieben. Weitere Tore sollten zunächst nicht fallen den die Burgstädter Abwehr rettete 2x auf der Linie (58. und 67. Minute) und ein Wittgesdorfer Stürmer traf aus 8 Metern das leere Tor nicht. Erst in der Schlussviertelstunde sollte noch einige Tore fallen. Torsten Katzschner erhöhte zunächst für die Gastgeber auf 3:0, ehe auch die Gäste zu einem Treffer kamen (81.). Nach einem erneuten Abspielfehler in der Burgstädter Hintermannschaft stellte Eric Schlenz mit dem 4:1 in der 87. Minute den alten Abstand wieder her. Mit einem schönen Kopfballtor nach einer Ecke betrieb Burgstädt in der Schlussminute noch einmal Ergebniskosmetik und stellte den 4:2-Endstand her.

 

18. Spieltag 11.04.2010

SC Altmittweida - FC Wacker 90 Wittgensdorf 0:1 (0:1)

Tore: 0:1 Endesfelder (16.)

bes. Vorkommnisse: - in der 63. Minute scheitert Schwertfeger (Altmittweida) per 

                                 Foulelfmeter am Wittgensdorfer Torwart Erhard

                               - gelb-rote Karten für Weissbach (Altmittweida) in der 28. Minute und

                                 S.Nönnig (Wittgensdorf) in der 70.Minute

Aufstellung: Erhard - Hofmann, Bandel, Pfüller (Eglinski), Wahl, Hartenstein, Endesfelder,

                  Stöckel, S.Nönnig, Kühn, Meier

 

19. Spieltag 18.04.2010

FC Wacker 90 Wittgensdorf - SV Germania Mittweida II 4:2 (2:1)

Tore: 1:0 Eigentor (8.); 1:1 (9.); 2:1 Kühn (23.); 2:2 (49.); 3:2 Katzschner (78.);

        4:2 Schlenz (84.)

Aufstellung: Erhard - Eglinski - Hofmann, Wahl,Hartenstein - Hoffmann, Bandel, Endesfelder,

                  Stöckel - Kühn (Schlenz), Meier (Katzschner)

Auch nach den Partien vom gestrigen Sonntag bleibt es in der höchsten Spielklasse des Kreises beim Titelzweikampf zwischen dem TSV Penig und dem FC Wacker 90 Wittgensdorf. Beide Teams konnten ihre Heimpartien gewinnen.

 

20. Spieltag 25.04.2010

SV Marbach - FC Wacker 90 Wittgensdorf 1:2 (1:2)

Tore: 0:1 Endesfelder (10.); 0:2 Endesfelder (16.); 1:2 (40.)

bes. Vorkommnis: in der 55. Minute verschiesst Wiessner E. (Marbach) einen Foulelfmeter

                           neben das Tor.

Aufstellung: Erhard - Hoffmann, J.Nönnig, Wahl, Hartenstein, Hoffmann (Eglinski), Bandel,

                  Stöckel, S.Nönnig (Katzschner), Endesfelder, Kühn (Meier)

Beim Zweikampf an der Spitze gibt es keine neue Situation. Penig und Wittgensdorf haben ihre Auswärtspiele gewonnen und marschieren im Gleichschritt weiter Richtung großes Finale am 6. Juni.

 

21. Spieltag 02.05.2010

FC Wacker 90 Wittgensdorf - SV Union Milkau 3:0 (2:0)

Tore: 1:0 Hartenstein (33.); 2:0 Bandel (43.); 3:0 Hoffmann (57.)

Aufstellung: Erhard - J.Nönnig - Wahl, Bandel, Hofmann - Hartenstein, S.Nönnig, Hoffmann,

                  Stöckel - Kühn (Eglinski), Meier (Lohmann)

Auch nach den Spielen des 21. Spieltages der Kreisliga ist im titelkampf noch keine Vorentscheidung gefallen. Der TSV Penig (58 Punkte) und der FC Wacker 90 Wittgensdorf (57 Punkte) konnten ihre Heimspiele erfolgreich gestalten.

 

22. Spieltag 09.05.2010

ATV Pappendorf - FC Wacker 90 Wittgensdorf 2:3 (0:1)

Tore: 0:1 S.Nönnig (28.); 0:2 Endesfelder (51.); 1:2 FE (55.); 1:3 S.Nönnig S.(85.,FE);

        2:3 (92.)

bes. Vorkommnisse: - in der 78. Minute wurde der Wittgensdorfer Trainer Holger Stöckel

                                 wegen Schiedsrichterbeleidigung aus dem Innenraum verwiesen.

                               - in der 83. Minute rote Karte für Patrick Bandel (Wittgensdorf) wegen

                                 einer Tätlichkeit am Gegenspieler.

Aufstellung: Bußhardt - J.Nönnig - Hofmann, Bandel, Wahl - Hartenstein, Hoffmann

                  (Eglinski), S.Nönnig, Stöckel - Endesfelder (Kühn), Meier (Katzschner)

Wittgensdorf neuer Spitzenreiter !!!

Auf den beiden Spitzenplätzen gab es nach den Ergebnissen der 1. Halbzeit einen Führungswechsel. Tabellenführer Penig lag etwas überraschend mit 0:2 in Dittersbach zurück. In Pappendorf hatte sich die Wacker-Elf die 1:0 Pausenführung durch Sven Nönnig verdient. Die Gastgeber besassen gleich zu Spielbeginn die Chance zur Führung, doch sie wurde nicht genutzt. Mit zunehmender Spielzeit diktierte dann Wittgensdorf bis zum Seitenwechsel die Partie und ging als neuer Tabellenführer in die Halbzeitpause. Da Penig nicht über ein 3:3 hinaus kam (der Ausgleichstreffer konnte erst in der 94. Minute erzielt werden), übernahm der FC Wacker 90 Wittgensdorf nach dem 3:2 Erfolg in Pappendorf nun die Tabellenführung vom TSV Penig.

 

23. Spieltag 16.05.2010

FC Wacker 90 Wittgensdorf - TSV Dittersbach 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 S.Nönnig(26.FE); 2:0 Endesfelder (90.)

Aufstellung: Erhard - J.Nönnig - Hofmann, Wahl, Stöckel, S.Nönnig, Pfüller (Meier),

                  Hartenstein, Hoffmann, Kühn (Schlenz), Eglinski (Endesfelder)

Der Endspurt in der Meisterschaftssaison 2009/2010 wurde mit dem 23. Spieltag eröffnet. Dabei konnte sich das Führungsduo FC Wacker 90 Wittgensdorf und der TSV Penig auf Heimrecht stützen und war jeweils erfolgreich. Die Wittgensdorfer brauchten allerdings einen Foulelfmeter um das 1:0 gegen gleichwertige Dittersbacher zu erzielen. Auch wenn in der 2. Halbzeit eine Leistungssteigerung ausblieb, reichte es zu 3 wichtigen Punkten, da Dittersbach bei der Chancenverwertung arg sündigte.

 

24. Spieltag 29.05.2010

SV Wacker Auerswalde - FC Wacker 90 Wittgensdorf 1:4 (0:3)

Tore: 0:1 Endesfelder (12.); 0:2 Stöckel (20.); 0:3 S.Nönnig(40.FE); 1:3 (51.); 1:4 Pfüller (87.)

Aufstellung: Erhard - J.Nönnig - Wahl, Bandel, Hofmann - Eglinski (Hartenstein), S.Nönnig,

                  Pfüller, Stöckel, Endesfelder (Katzschner), Kühn (Meier)

Im Kampf um die Meisterschale kamen der Tabellenführer FC Wacker 90 Wittgensdorf (66 Punkte) und der Verfolger TSV Penig (65) zu Erfolgen und marschieren weiter im Gleichschritt Richtung Spitzenduell. Beide Teams führten bereits beim Seitenwechsel jeweils mit 3:0 und liessen auch in den zweiten 45 Spielminuten nichts mehr anbrennen. Am kommenden Sonntag kommt es dann in Wittgensdorf zum Gipfeltreffen des Führungsduos.

 

25. Spieltag 06.06.2010

FC Wacker 90 Wittgensdorf - TSV Penig 0:1 (0:0)

Tore: 0:1 (60.)

Aufstellung: Erhard - J.Nönnig - Hofmann, Bandel, Wahl - Hartenstein, S.Nönnig (Meier),

                  Hoffmann (Katzschner), Stöckel - Kühn (Pfüller), Endesfelder

Im Kampf um die Meisterschaft standen sich der Tabellenführer FC Wacker 90 Wittgensdorf und der Zweitplatzierte TSV Penig gegenüber. Knapp 500 Besucher lockte diese Partie an und die sorgten so für einen würdigen Rahmen für dieses Spitzenspiel. Die Ausgangslage war eindeutig, denn mit einem Sieg hätten die Gastgeber die Meisterschale aus den Händen von Klaus Kalippke, Vorsitzender des Kreisverbandes, entgegen nehmen können. Doch daraus wurde an diesem Tage nichts, denn der TSV Penig revanchierte sich mit einem 1:0-Erfolg für die 1:3-Heimniederlage vom Ostersonnabend. In den ersten 45 Minuten waren die Gäste aus Penig Tonangebend und besassen auch die klareren Tormöglichkeiten. Aber Berthold vergab freistehend in der 32. Minute aus gut 13 Meter Torentfernung die 1:0-Führung. 60 Sekunden vor dem Halbzeitpfiff marschierte Lachmann allein auf das Wittgensdorfer Tor zu, brachte den Ball aber nicht an Keeper Marcel Erhard vorbei. Mit einem torlosen Remis wurden die Seiten gewechselt. Auch in den zweiten 45 Minuten änderte sich nichts am Spielverlauf. So kam auch der Peniger Führungstreffer nicht überraschend. Rössner liess die große Fangemeinde in der 60. Minute jubeln. Auch danach drängte die TSV-Elf auf die Entscheidung in dieser Begegnung, doch mehrere verheissungsvolle Einschussmöglichkeiten blieben ungenutzt. Doch dies war nicht mehr Spielentscheidend, denn es blieb bis zum Abpfiff des souverän leitenden Schiedsrichters Jens Stahlmann bei diesem knappen Erfolg für die Gäste. Von einem verdienten Erfolg für Penig sprach nach der Partie auch der Vorsitzende des Sportgerichtes Volker Meinel, der diese Partie allerdings auch aus einem anderen Blickwinkel betrachtet hat. "Es gab keinerlei Probleme mit den Fans im Umfeld dieser Begegnung. Wittgensdorf hatte den Ordnungsdienst hervorragend organisiert und so blieben Zwischenfälle aus." sagte Meinel.

Am letzten Spieltag kann der neue Tabellenführer TSV Penig mit einem Dreier in Zettlitz aus eigener Kraft den Gewinn der Meisterschaft sichern.

 

26. Spieltag 13.06.2010

SV Barkas Frankenberg II - FC Wacker 90 Wittgensdorf 0:2 (0:1)

Tore: 0:1 J.Nönnig (20.); 0:2 Meier (51.)

Aufstellung:  Erhard - J.Nönnig - Hofmann, Bandel (Katzschner), Wahl - Eglinski, Hoffmann,

                   Hartenstein, Stöckel - Schlenz (Pfüller), Meier (Endesfelder)

Wittgensdorf holt sich die Meisterschaft !!!

Im Kampf um den Titel jubelten die Wacker-Akteure aus Wittgensdorf zunächst über Ihren 2:0-erfolg im Frankenberger Hammertal. Damit wurden die 3 Punkte geholt, die für das Erreichen des 1. Tabellenplatzes notwendig waren. Diese hatten aber nur Bedeutung, wenn die Peniger bei ihrem Auftritt in Zettlitz verlieren. Die Wittgensdorfer taten sich zunächst bei der II.-Mannschaft des SV Barkas Frankenberg schwer und kamen erst nach dem Führungstor durch Jörg Nönnig besser ins Spiel. "Meine Mannschaft hielt gut mit und hatte vorallem im zweiten Spielabschnitt gute Chancen. Diese wurden aber nicht genutzt und so gingen wir leer aus." sagte Barkas-Coach Peter Günther. Der TSV Penig erlebt dagegen eine Wiederholung der Saison 2008/2009, als die Elf im Schlussspurt noch vom Hartmannsdorfer SV abgefangen wurde. Diesmal stellte sich die Elf wieder selbst ein Bein. In der Vorwoche konnte mit einem 1:0 in Wittgensdorf die Tabellenführung noch zurückgeholt werden. Doch der eine notwendige Zähler blieb den Penigern im letzten Meisterschaftsspiel in Zettlitz versagt. Bis zum Appfiff wurde alles versucht, um das dringend notwendige 2:2 zu erzielen. Doch der FSV-Keeper Sebastian Lange zog mit tollen Paraden den Gästen den Zahn und sicherte damit dem FC Wacker 90 Wittgensdorf die letzte Kreismeisterschaft im nun alten Fussballkreis Mittweida.


Meisterfeier 2009/2010

linkes Bild: Michael Pfüller; Holger Stöckel (Trainer); Torsten Katzschner (vl.nr.)

rechtes Bild: Falk Hofmann; Michael Pfüller (beide hinten);

Chris Eglinski; Lars Schramm (Mannschaftsleiter); Torsten Katzschner (alle vordere Reihe)

Abschlußtabelle Kreisliga

Platz Mannschaft Spiele g
u
v
Torverh.
Differenz
Punkte
1. FC Wacker 90 Wittgensdorf 26 22
3
1
74:27 +47 69
2. TSV Penig 26 22 2 2 89:22 +67 68
3. FSV Zettlitz 1990 26 14 4 8 66:43 +23 46
4. SC 1999 Altmittweida (A) 26 10 8 8 43:44 -1 38
5. SV 1892 Marbach 26 11 4 11 57:56 +1 37
6. SV Barkas Frankenberg II 26 11 2 13 39:50 -11 35
7. TV "Vater Jahn" Burgstädt (N) 26 9 5 12 39:59 -20 32
8. TSV Dittersbach 26 9 4 13 49:50 -1 31
9. SV Germania Mittweida II 26 9 4 13 45:55 -10 31
10. SV Union Milkau (N) 26 10 1 15 46:59 -13 31
11. SV Wacker Auerswalde 26 8 5 13 46:56 -10 29
12. SV Fortschritt Lunzenau 26 8
4
14
39:58 -19 28
13. ATV 1899 Pappendorf 26 7
6
13
50:61 -11 27
14. Riechberger FC 57 26 4
4
18
29:71 -42 16

II.-Mannschaft: 1. Kreisklasse Mittweida

Spielberichte

1.Spieltag 09.08.2009

FC Wacker 90 Wittgensdorf II - Hartmannsdorfer SV 05 II 3:1 (2:0)

 

2. Spieltag 16.08.2009

SV 1920 Herrenhaide - FC Wacker 90 Wittgensdorf II 4:0 (1:0)

 

3. Spieltag 23.08.2009

FC Wacker 90 Wittgensdorf II - Mühlauer FV 1912 0:1 (0:0)

 

4. Spieltag 30.08.2009

FSV Kriebstein 98 - FC Wacker 90 Wittgensdorf II 0:1 (0:0)

 

5. Spieltag 13.09.2009

FC Wacker 90 Wittgensdorf II - LSV Sachsenburg 48 2:2 (0:1)

 

6. Spieltag 20.09.2009

SSV Königshain-Wiederau - FC Wacker 90 Wittgensdorf II 0:1 (0:1)

 

7. Spieltag 27.09.2009

FC Wacker 90 Wittgensdorf II - Rossauer FC 97 0:0

 

8. Spieltag 11.10.2009

BSC Motor Rochlitz II - FC Wacker 90 Wittgensdorf II 2:3 (1:0)

 

9. Spieltag 07.03.2010 (verlegt)

FC Wacker 90 Wittgensdorf II - SV Narsdorf 1:4 (1:2)

 

10. Spieltag 24.10.2009

TSV Einheit Claußnitz - FC Wacker 90 Wittgensdorf II 1:1 (1:0)

 

11. Spieltag 01.11.2009

FC Wacker 90 Wittgensdorf II - 1.BSV Langenleuba-Oberhain 2:2 (2:1)

 

12. Spieltag 05.04.2010 (verlegt)

TSV Penig II - FC Wacker 90 Wittgensdorf II 3:0 (2:0)

 

13. Spieltag 15.11.2009

FC Wacker 90 Wittgensdorf II - SV Rotation Göritzhain 2:1 (0:0)

 

14. Spieltag 22.11.2009

Hartmannsdorfer SV 05 II - FC Wacker 90 Wittgensdorf II 5:2 (1:0)

 

15. Spieltag 03.04.2010 (verlegt)

FC Wacker 90 Wittgensdorf II - SV 1920 Herrenhaide 0:1

 

16. Spieltag 21.03.2010

Mühlauer FV 1912 - FC Wacker 90 Wittgensdorf II 3:0 (1:0)

 

17. Spieltag 28.03.2010

FC Wacker 90 Wittgensdorf II - FSV Kriebstein 98 1:1 (1:1)

 

18. Spieltag 11.04.2010

LSV Sachsenburg 48 - FC Wacker 90 Wittgensdorf II 1:0 (0:0)

 

19. Spieltag 18.04.2010

FC Wacker 90 Wittgensdorf II - SSV Königshain-Wiederau 3:2 (1:0)

 

20. Spieltag 25.04.2010

Rossauer FC 97 - FC Wacker 90 Wittgensdorf II 0:1 (0:0)

 

21. Spieltag 02.05.2010

FC Wacker 90 Wittgensdorf II - BSC Motor Rochlitz II 5:2 (2:0)

 

22. Spieltag 09.05.2010

SV Narsdorf - FC Wacker 90 Wittgensdorf II 3:0 (1:0)

 

23. Spieltag 16.05.2010

FC Wacker 90 Wittgensdorf II - TSV Einheit Claußnitz 2:1 (2:1)

Wertung durch Sportgericht: 0:2

 

24. Spieltag 29.05.2010

1.BSV Langenleuba-Oberhain - FC Wacker 90 Wittgensdorf II 0:2

 

25. Spieltag 06.06.2010

FC Wacker 90 Wittgensdorf II - TSV Penig II 1:2 (0:0)

 

26. Spieltag 13.06.2010

SV Rotation Göritzhain - FC Wacker 90 Wittgensdorf II 4:1 (3:0)

Abschlußtabelle 1. Kreisklasse

Platz Mannschaft Spiele Torverh.
Differenz
Punkte
1. TSV Einheit Claußnitz 26 78:25 +53 58
2. TSV Penig II 26 73:37 +36 57
3. SV Narsdorf 26 52:32 +20 55
4. Mühlauer FV 26 52:31 +21 51
5. BSC Motor Rochlitz II 26 63:57 +6 42
6. SV 1920 Herrenhaide 26 64:51 +13 38
7. LSV Sachsenburg 48 (A) 26 57:55 +2 36
8. Hartmannsdorfer SV 05 II (N) 26 55:59 -4 35
9. FC Wacker 90 Wittgensdorf II 26 32:47 -15 32
10. SV Rotation Göritzhain (N) 26 37:44 -7 31
11. 1.BSV Langenleuba-Oberhain 26 47:60 -13 23
12.
SSV Königshain-Wiederau (A) 26
40:69
-29
20
13.
FSV Kriebstein 98 26
31:65
-34 19
14.
Rossauer FC 97
26
27:76
-49
14

III.-Mannschaft: 1. Kreisklasse-Kleinfeld Mittweida

Spielberichte - Vorrunde

1. Spieltag 04.10.2009 (verlegt)

TSG Tauscha - FC Wacker 90 Wittgensdorf III 3:1

 

2. Spieltag 06.12.2009 (verlegt)

FußballGiganten Crimmitschau - FC Wacker 90 Wittgensdorf III 2:3

 

3. Spieltag 30.08.2009

FC Wacker 90 Wittgensdorf III spielfrei

 

4. Spieltag 13.09.2009

FC Wacker 90 Wittgensdorf III - SV Turbine Thierbach 2:4

 

5. Spieltag 20.09.2009

SSFV Fortuna Topfseifersdorf - FC Wacker 90 Wittgensdorf III 10:1

 

6. Spieltag 27.09.2009

FC Wacker 90 Wittgensdorf III - SV Narsdorf III 0:8

 

7. Spieltag 11.10.2009

SV Breitenborn 94 II - FC Wacker 90 Wittgensdorf III 5:2

 

8. Spieltag 03.04.2010 (verlegt)

FC Wacker 90 Wittgensdorf III - SV Schönerstadt 3:2

 

9. Spieltag 25.10.2009

FSV Elsdorf - FC Wacker 90 Wittgensdorf III 2:2

 

10. Spieltag 01.11.2009

FC Wacker 90 Wittgensdorf III - SG Döhlen 1:7

 

11. Spieltag 08.11.2009

SKV Grün-Weiß Königsfeld - FC Wacker 90 Wittgensdorf III 7:1

 

12. Spieltag 22.11.2009

TSG Tauscha - FC Wacker 90 Wittgensdorf III 7:2

 

13. Spieltag 29.11.2009

FC Wacker 90 Wittgensdorf III - FußballGiganten Crimmitschau 3:5

 

14. Spieltag 18.04.2010
FC Wacker 90 Wittgensdorf III spielfrei

 

15. Spieltag 25.04.2010

SV Turbine Thierbach - FC Wacker 90 Wittgensdorf III 4:8

 

16. Spieltag 02.05.2010

FC Wacker 90 Wittgensdorf III - SSFV Fortuna Topfseifersdorf 2:5

 

17. Spieltag 09.05.2010

SV Narsdorf III - FC Wacker 90 Wittgensdorf III 4:4

 

18. Spieltag 28.03.2010 (verlegt)

FC Wacker 90 Wittgensdorf III - SV Breitenborn 94 II 8:3

 

19. Spieltag 30.05.2010

SV Schönerstadt - FC Wacker 90 Wittgensdorf III 4:2

 

20. Spieltag 06.06.2010

FC Wacker 90 Wittgensdorf III - FSV Elsdorf 4:3

 

21. Spieltag 24.05.2010 (verlegt

SG Döhlen - FC Wacker 90 Wittgensdorf III 10:1

 

22. Spieltag 20.06.2010

FC Wacker 90 Wittgensdorf III - SKV Grün-Weiß Königsfeld 2:2

Abschlußtabelle 1.Kreisklasse/Kleinfeld

Platz Mannschaft Spiele Torverh.
Differenz
Punkte
1. SG Döhlen 20 89:33 +56 53
2. SKV Grün-Weiß Königsfeld 20 84:58 +26 38
3. TSG Tauscha 20 80:60 +20 36
4. SV Schönerstadt 20 61:45 +16 33
5. SV Breitenborn 94 II 20 67:66 +1 29
6. SSFV  Fortuna Topfseifersdorf 20 67:78 -11 25
7.
FSV Elsdorf 20
64:85
-21
23
8.
SV Turbine Thierbach 20
55:77
-22
23
9.
FußballGiganten Crimmitschau
20
66:69
-3
21
10.
FC Wacker 90 Wittgensdorf III 20
54:95
-41
21
11.
SV Narsdorf III 20
50:71
-21
16

Kreispokal

1. Runde 02.08.2009

SV Schönborn-Dreiwerden - FC Wacker 90 Wittgensdorf 0:13

Hainichener FV Blau-Gelb II - FC Wacker 90 Wittgensdorf II 2:0 nach Sportgerichtsurteil

Spielabbruch in der Verlängerung beim Stand von 4:4, nachdem der Wittgensdorfer Spieler Mike Rost nach einer umstrittenen Entscheidung den Schiedsrichter zu Boden stieß.

 

2. Runde 04.10.2009

TSV Einheit Claußnitz II - FC Wacker 90 Wittgensdorf 0:6

 

3. Runde 29.11.2009

TSV Einheit Claußnitz - FC Wacker 90 Wittgensdorf 0:3 (0:3)

Tore: 0:1 Endesfelder (5.); 0:2 Kühn (18.); 0:3 Kühn (19.)

 

Viertelfinale 14.03.2010

TSV Penig - FC Wacker 90 Wittgensdorf 3:1

 

 

Quelle: KVF Mittweida