1.Mannschaft

ENDE DER HINRUND

2.Mannschaft

ENDE DER HINRUND

Alte Herren

ENDE DER HINRUND

 

Saison 1965/66


Bezirksklasse Karl-Marx-Stadt/Staffel 2

Die beiden Sportgemeinschaften BSG Fortschritt Wittgensorf und die BSG Fortschritt Burgstädt werden vor der Saison in die Staffel 2 eingegliedert. 

Spielberichte

1. Spieltag 15.08.1965

BSG Fortschritt Wittgensdorf - BSG Stahl Callenberg 1:1                                                      Reserve: 0:1

 

2. Spieltag 22.08.1965

BSG Aktivist "Martin Hoop" Mülsen - BSG Fortschritt Wittgensdorf 1:3                                Reserve: 2:1

 

3. Spieltag 29.08.1965

BSG Fortschritt Wittgensdorf - BSG Lokomotive Glauchau 4:1 (2:1)                                    Reserve: 0:3

Tore: 0:1; 1:1 Estel; 2:1 Schneider; 3:1 Wetzel; 4:1 Wetzel

Nach dem 3:1-Sieg am vergangenen Wochenende in Mülsen waren wieder 400 Zuschauer erschienen, die den Rücken ihrer Mannschaft stärkten. Nach nervösem Spielbeginn beider Mannschaften gelang dem Linksaußen der Gäste in der 24. Minute das 0:1. Die Wittgensdorfer jedoch konterten sofort. Fünf Minuten stellten sie durch Tore von Estel und Schneider den Halbzeitstand her. Der Auftseiger aus Glauchau konnte aus dem unsicheren Verteidigungsspiel der Wittgensdorfer kein Kapital mehr schlagen. Kurz nach der Pause war es Wetzel, der das 3:1 markierte. Das 4. Tor schoss abermals Wetzel.

 

4. Spieltag 05.09.1965

BSG Motor Meerane - BSG Fortschritt Wittgensdorf 3:3 (2:2)                                                Reserve: 4:2

Tore: 0:1 Wetzel; 1:1; 1:2 Schneider; 2:2; 3:2; 3:3 Blümisch

Zum ersten Mal seit Punktspielstart trat die Fortschritt-Elf in einer veränderten Aufstellung an. Die beiden Umstellungen im Sturm machten sich stark bemerkbar. Obwohl Wittgensdorf am Anfang gut im Spiel voran kam und Wetzel gleich nach Spielbeginn einen Treffer markierte, spielten die Gäste im Sturm zu drucklos. Nach dem Ausgleich der Gastgeber brachte Schneider die Fortschritt-Elf wieder in Front. Abermals egalisierten die Gastgeber. Zur Halbzeit kamen die Zürch und Grünert ins Spiel. Eine Viertelstunde nach der Pause führte erstmals Meerane. Doch Blümich erzielte in der 69. Minute den Ausgleich. Als Schneider im Strafraum gefoult wurde, verschoss der sonst gut spielende Linksverteidiger Perthel.

 

5. Spieltag 12.09.1965

BSG Fortschritt Wittgensdorf - BSG Stahl Lugau 0:5                                                               Reserve: 4:1

 

6. Spieltag 19.09.1965

BSG Stahl Fackel Mosel - BSG Fortschritt Wittgensdorf 2:1                                                  Reserve: 1:2

 

7. Spieltag 26.09.1965

BSG Fortschritt Wittgensdorf - BSG Motor Hohenstein-Ernstthal 5:2                                   Reserve: 1:5

 

8. Spieltag 03.10.1965

BSG Motor Rochlitz - BSG Fortschritt Wittgensdorf 2:1                                                           Reserve: 5:1

 

9. Spieltag 10.10.1965

BSG Fortschritt Wittgensdorf - BSG Einheit Mittweida

 

10. Spieltag 17.10.1965

BSG Fortschritt Meerane - BSG Fortschritt Wittgensdorf 3:3                                                  Reserve: 4:1

Tore: 1:0; 1:1 Wetzel R.; 2:1; 2:2 Wetzel R.; 2:3; 3:3

Den Torreigen eröffnete Meerane nach 26 Minuten. Wetzel R. Ausgleichstreffer nach der Pause folgte postwendend die erneute Meeraner Führung. Nachdem 2:2 ebenfalls durch Wetzel R., steigerten sich alle Spieler der Gästemannschaft zu einer eindrucksvollen spielerischen Leistung. 3 Tore des Sturms sollten in einem Auswärtsspiel zum Sieg reichen, aber bei den 3 Gegentoren war die Abwehrreihe nicht schuldlos.

 

11. Spieltag 24.10.1965

BSG Fortschritt Wittgensdorf - BSG Fortschritt Burgstädt 4:3 (1:2)

Tore: 0:1; 0:2; 1:2 Schneider; 2:2 Schneider; 2:3; 3:3 Sickinger; 4:3 Wetzel

Die beiden alten Rivalen liegen in diesem Jahr am Tabellenende. Doch auch diesmal wurde es ein packendes Spiel. Nach 18 Minuten führten die Gäste durch 2 Tore von Landgraf mit 2:0. Die Wittgendorfer, wieder mit Kapitän Schramm, gaben ihr Bestes, um den Anschlusstreffer noch vor der Pause zu markieren. Das schönste Tor des Tages sahen die Zuschauer nach 30 Minuten, als Schneider in eine Flanke hineinhechtete und per Kopf auf 1:2 verkürzte. Den von ihm wenig später an den Pfosten geschossenen Elfmeter bügelte er durch ein Tor zu Beginn der 2. Hälfte aus. Doch Burgstädt kam durch einen von Drechsler verwandelten Foulelfmeter wieder zur Führung. Nun kam es zu üblen Ruppigkeiten, die jedoch vom Schiedsrichter energisch unterbunden wurden. Nach einem Foul an Wetzel gab es den 3. Strafstoß in diesem Spiel. Sickinger behielt die Nerven und verwandelte zum 3:3 in der 70. Minute. Alles wartete nun noch auf ein Wetzel-Tor. Und auch diesmal enttäuschte der Mittelstürmer seine Anhänger nicht und erzielte 5 Minuten vor dem Ende den Siegtreffer.

 

12. Spieltag 07.11.1965

BSG Fortschritt Wittgensdorf - BSG Rotation Crossen 3:1                                                    Reserve: 3:4

Mit diesem Sieg vor heimischer Kulisse haben die Wittgensdorfer ihr Punktverhältnis ausgeglichen. Es war ein mittelmäßiges Spiel in dem die größte Chance der Crossener ein Kopfball an Querlatte war. Auch bei der Fortschritt-Elf lief nicht viel zusammen, aber im Feldspiel war man den Gästen klar überlegen.

 

13. Spieltag 14.11.1965

BSG Motor Zwickau II - BSG Fortschritt Wittgensdorf 3:1                                                        Reserve: 2:2

 

14. Spieltag 21.11.1965

BSG Stahl Callenberg - BSG Fortschritt Wittgensdorf 6:0                                                      Reserve: 3:1

 

15. Spieltag 28.11.1965

BSG Fortschritt Wittgensdorf - BSG Aktivist "Martin Hoop" Mülsen 0:2                                Reserve: 1:7

   

16. Spieltag 05.12.1965

BSG Lokomotive Glauchau - BSG Fortschritt Wittgensdorf 5:2                                              Reserve:8:1

 

17. Spieltag 16.01.1966

BSG Fortschritt Wittgensdorf - BSG Motor Meerane 2:2                                                          Reserve: 1:1

 

18. Spieltag 23.01.1966

BSG Stahl Lugau - BSG Fortschritt Wittgensdorf 3:2                                                               Reserve: 1:1

 

19. Spieltag 27.03.1966 (verlegt)

BSG Fortschritt Wittgensdorf - BSG Stahl Fackel Mosel 2:2

Tore: 1:0; 1:1; 2:1; 2:2

Im vorletzten Punktspiel wurde der Abstieg der Wittgensdorfer praktisch besiegelt. Zweimal konnten sie zwar in Führung gehen, aber die Spieler aus Mosel konnten beide Male egalisieren. Trotz kämpferischem Einsatzes gelang es den Wittgensdorfern nicht, den Ball zum dritten Mal im Gästetor unterzubringen

 

20. Spieltag 06.02.1966

BSG Motor Hohenstein-Ernstthal - BSG Fortschritt Wittgensdorf 1:2                                   Reserve: 3:0

 

21. Spieltag 13.02.1966

BSG Fortschritt Wittgensdorf - BSG Motor Rochlitz 0:1                                                           Reserve: 1:2

 

22. Spieltag 20.02.1966

BSG Einheit Mittweida - BSG Fortschritt Wittgensdorf 0:2

 

23. Spieltag 27.02.1966

BSG Fortschritt Wittgensdorf - BSG Fortschritt Meerane 1:1                                                  Reserve: 6:2

 

24. Spieltag 06.03.1966

BSG Fortschritt Burgstädt - BSG Fortschritt Wittgensdorf 3:0                                                Reserve: 3:2

 

25. Spieltag 20.03.1966

BSG Rotation Crossen - BSG Fortschritt Wittgensdorf 2:1                                                    Reserve: 1:0

 

26. Spieltag 03.04.1966

BSG Fortschritt Wittgensdorf - BSG Motor Zwickau II 3:2                                                        Reserve: 5:1

Abschlußtabelle Bezirksklasse/Staffel 2

Platz Mannschaft Sp. Torverh. Differenz Punkte
1. BSG Aktivist "Martin Hoop" Mülsen 26 60:24 +36 40:12
2. BSG Motor Hohenstein-Ernstthal 26 63:31 +32 34:18
3. BSG Motor Rochlitz (N) 26 63:45 +18 33:19
4. BSG Stahl Callenberg (A) 26 57:38 +19 30:22
5. BSG Fortschritt Meerane  26 59:47 +12 28:24
6. BSG Stahl Lugau 26 45:42 +3 26:26
7. BSG Einheit Mittweida (A)  26 40:40 +/-0  26:26
8. BSG Stahl Fackel Mosel (N) 26 44:54 -10 25:27
9. BSG Lokomotive Glauchau (N) 26 49:56 -7 24:28
10. BSG Rotation Crossen 26 50:58 -8 23:29
11. BSG Motor Meerane  26 40:52 -12 23:29
12. BSG Fortschritt Wittgensdorf  26 43:59 -16 21:31
 13. BSG Fortschritt Burgstädt 26 45:83 -38 16:36
 14. BSG Motor Zwickau II  26 28:57 -29 15:37

Bezirkspokal

1. Runde 04.07.1965

BSG Fortschritt Sachsenburg - BSG Fortschritt Wittgensdorf 3:8

 

2. Runde 18.07.1965

BSG Fortschritt Wittgensdorf - BSG Einheit Mittweida 1:2

Freundschaftsspiele

12.12.1965

BSG Fortschritt Wittgensdorf - BSG Motor Lößnitz (Bezirksklasse/Staffel 4) 2:2 (0:0)            Reserve: 1:2

Tore: 1:0 Enge; 1:1; 2:1 Zürch; 2:2

In diesem Freundschaftsspiel schonte Fortschritt-Trainer Fischer einige Stammspieler u.a. auch die Stürmer Wetzel und Schneider. Nach torloser 1. Halbzeit ging Fortschritt durch ein Tor von Enge mit 1:0 in Führung, doch die spielfreudigen Gäste konnten wenig später ausgleichen. Die Lößnitzer vergaben im Anschluss viele Chancen und die Wittgensdorfer gingen durch ein Tor von Zürch erneut in Führung. Mit dem verdienten Ausgleichstreffer der Gäste kam es schließlich zu einem gerechten Unentschieden.

Quelle: Freie Presse; FSV Taura